Infoveranstaltung: Zwangsräumung Verhindern! Sonntag 14.4.

14. April 2013
20:00

Besuch aus Berlin…
Schon länger geplant, endlich steht ein Datum fest:

Sonntag 14.4.2013, 20 Uhr
in der Pizzeria Anarchia, Mühlfeldgasse 12 / Mazzes-Insel / 1020 Wien

Wie immer Sonntags mit Pizza aus dem Steinofen, ohne Preis (freie Spende) und auch zum selber machen.

Das Bündnis gegen Zwangsräumungen ist seit Sommer letzten Jahres in Berlin aktiv und versucht durch direkte Aktionen Zwangsräumungen zu verhindern und Öffentlichkeit für das Thema zu schaffen. Die Zwangsräumung steht im Kontext massiv steigender Mieten in Berlin. Immer mehr Menschen können sich die Mieten nicht mehr leisten. Verdrängung hat dabei viele Gesichter: Zwangsräumung, Modernisierung, Jobcenter zahlt die Miete nicht, Umwandlung in Eigentumswohnungen.

Das alles ist legal, politisch gewollt und in einer Gesellschaft mit kapitalistischen Wohnungsmarkt völlig normal. Die Verdrängung finden dabei meist still und leise statt. Durch das Organisieren von Protest wollen wir zeigen, was für ein gewaltsamer Akt der Verdrängung eine Zwangsräumung darstellt – sie reißt Menschen aus ihrer Umgebung – und diesem durch kollektives Handeln und Solidarität etwas entgegensetzen.

Höhepunkt der bisherigen Mobilisierung war die Blockade der Zwangsräumung der Familie Gülbol am 14.02 in Kreuzberg. 831 Einsatzkräfte und eine als Polizistin verkleidete Gerichtsvollzierin waren nötig, um die Räumung gegen den Willen der knapp 1000 solidarischen Blockierer_innen durchzusetzen. Seitdem wagen immer mehr Betroffene den Weg in die Öffentlichkeit. Am Sonntag den 14.04 möchten wir das Bündnis vorstellen, erzählen wie wir bei Zwangsräumungen aktiv werden/sind und darüber diskutieren wie so etwas in Wien aussehen könnte!

Dieser Beitrag wurde unter Termine abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.