EKÜMENOPOLIS: CITY WITHOUT LIMITS

22. April 2012
12:00

Filmbeschreibung (http://www.filmfest-hamburg.de/de/programm/film/Ecumenopolis%3A-City-Without-Limits/6513)
Istanbul will bei den Großen mitspielen: Finanzzentrum der Region, Olympiabewerbung für 2020, eine Global City für Magnaten, Manager und Models. Alte Wohnviertel werden dafür platt gemacht und an ihrer Stelle Bürotürme und Villenanlagen aus dem Boden gestampft. Dafür soll auch eine dritte Bosporus-Brücke her, die das letzte verbliebene Waldgebiet im Norden der Zersiedelung preisgeben würde. Die Hamburger Koproduktion Ecumenopolis zeigt eine Stadt, die jedes Maß verloren hat und damit beginnt, ihre Bewohner zu fressen.

Screening: http://www.filmcasino.at/sunday_afternoon/index.htm#22_apr

s o n n t a g 2 2 a p r i l 1 2.0 0 u h r:

Filmfrühstück „Die Vergessenen“
EKÜMENOPOLIS: CITY WITHOUT LIMITS
Imre Azem | Deutschland/Türkei 2011 | OmU | 88 Min

Filmbeginn 12.00 Uhr, Frühstück ab 11.00 Uhr
Eintritt frei
Unkostenbeitrag für das Frühstücksbuffet: € 8 (Anmeldung für das Frühstück unter kultur.horizonte@gmail.com)

Istanbul, die gigantische Metropole mit 15 Millionen Einwohnern, wächst unaufhaltsam. Der Dokumentarfilm “Ekümenopolis“, ist ein kritischer Essay über diese städtebaulichen und gesellschaftlichen Veränderungen der Stadt. Regisseur Azem zeigt in seinem 2011 gedrehten Film das Bild einer Stadt, die kaum Luft holen, geschweige denn einen städtebaulichen Masterplan vorlegen kann. Schonungslos zeigt “Ekümenopolis” den Mangel an Planung und die Folgen willkürlicher Stadtbebauung.

Anschließend Podiumsdiskussion mit dem Regisseur Imre Azem und Experten.

Dieser Beitrag wurde unter Termine abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.