Epizentrum – Infos/ Abrissbedrohng/ Programm

1. November 2011
18:00
2. November 2011
16:00
3. November 2011
16:00
4. November 2011
17:00
5. November 2011
20:00

Am Montag den 31. fand um 11h wie angekündigt die Pressekonferenz des Epizentrum statt. Diese war laut Berichten sehr demonstrations- und gegenkulturell ausgerichtet und eine Präsentation von Idealen und Anwesenheit.

Die Pressekonferenz gibt es zum Nachhören unter: http://cba.fro.at/51430
Eine Sammlung der Presseberichte gibt es unter: http://epizentrum.noblogs.org/pressespiegel/

Von Seiten der BUWOG wurde ja angekündigt Nachschau zu halten ob das Objekt selbständig geräumt wurde – zu Pressekonferenz selbst erschien keine BUWOG Person – allerdings gab es nachträgliche Presse-Statements in denen verlautbart wurde das nun langsam der Geduldsfaden reiße.

So wir in einen Interview mit vienna.at verlautbart das ein maßgebliches Problem an der Strukturierung der Hausbesetzer*innen liege denn diese “haben es noch nicht geschafft, einen Sprecher zu ernennen.”. Danach wird fälschlicherweise behauptet das es während der Uni-brennt Bewegung ja auch solche gegeben hätte. Wiederholt wurde das das Haus so oder so geräumt werden würde – die frage wäre nur wie und wann. So wird verlautbart das eine weiter Zwischennutzung immer noch denkbar wäre – allerdings wichtige sicherheits-technische Überprüfungen ausstehend. Dem gegenüber stehen andere Auskünfte das kein Interesse mehr an weiteren Verhandlungen oder einer Zwischennutzung besteht.

Bezüglich des Wann (geräumt wird) bring Martin Juen neue Informationen ins Spiel. Dieser hat nach der Pressekonferenz ein wenig Recherche betrieben und so bei einer Anfrage bei der MA 37 die Information bekommen das ein Abrissbescheid vorliegt. So soll bereits eine größere Abbruchfirma beauftragt die mit 03.11.2011 mit dem Abriß der Gebäude beginnen möchte.

Wie sich die Situation rund um das Epizentrum weiterentwickeln wird ist also weiter unklar – eine akute Räumungsgefahr bleibt weiterhin aufrecht.

Das Programm geht im Epizentrum jedenfalls weiter hier die nächsten Tage:
Dienstag 1. 11.
ab 20:00 Diskussion mit Ex-Arena – und Ägidigassen BesetzerInnen; Robert Foltin, Ingrid Karl u.a.;
eine kurze einfuehrung findet sich hier: ‘Und wir bewegen uns doch’ (pdf)

ab 20:00 “end:civ” Film und Diskussion

20:00 Freie Uni Wien: Textküche
Bei diesem zweiten Termin soll gemeinsam über einen thematischen Rahmen diskutiert werden und dann in Kleingruppen direkt mit dem Schreiben begonnen werden. Als Eckpunkte wurden u.a. angesprochen: Eine theoretische Verortung von Hausbesetzungen, eine Kritik ihrer Praxis genauso wie eine Ermittlung der Beweggründe, im Kontext einer grundlegenden Kritik der gesellschaftlichen Verhältnisse sowie Formulierung von Utopien. Dabei wurde von einigen Beteiligten der Wunsch geäußert, eine nicht-akademische, alltagsbezogene Sprache zu finden.

Mittelfristig soll die Produktion von Texten in der Textküche auch eigenen, möglicherweise semi-regelmäßig erscheinenden Publikationen münden.

Ab 18 Uhr treffen sich bereits Leute zum (Essen) Kochen.

21.00 Freie Uni Wien: Diskussion zum Thema “Landwirtschaft und/oder Agrarkultur”

Donnerstag 03.11.
16:00 Impro-Theater (bei Schönwetter im Hof, ansonst Treffpunkt beim Infopoint)
17:00 Vortrag: Rechtsextremismus in Österreich seit dem Osloer Anschlag mit Wolfgang Purtscheller
21:00 Film: Clayton Patterson… From the underground and below

Freitag 04.11.
17:00 Erfahrungsaustausch über Raumkonzepte, Kommunikationsstrukturen, Entscheidungsfindung
Wie Partizipation ermöglichen? Info Wall, Open Space… Wie finden “neue” Leute Anknüpfungspunkte? Wie können informelle Hierarchien aufgezeigt und abgebaut werden? Welche Konzepte/Praktiken gibt es? Vor- und Nachteile…
20:00 stagbeetleparty
allen Widrigkeiten zum Trotze laden wir laden zum rauschenden Feste: all der robusten, neophilen Spezien dieser Erde. mögen sie hoch leben! Denn wir haben hie keine bleibende Statt, sondern die zukünftige suchen wir. follow the stagbeetle.
20:30 “Cine Okupa”
die bisherige Filmauswahl:
“point break” (6 min, no subs) flv (Roma)
“A tornallom” (48 min, no subs) flv (Valencia)
“Table bed chair” (31 min, eng subs) ogg (Amsterdam)
“okupa” (37 min, eng subs) divx (Madrid, Barcelona)
optional – “69″ (58 min, frz subs) avi (Ungdomshuset)
optional – “Navalquejigo” (25min, no subs) flv (Dorfbesetzung in Spanien)

Samstag 5.11.
20:00 VARIETÉ „WIDERSPRÜCHE (AUS/UNTER)HALTEN“
falls vorher Räumung eventuell im neuen Haus (checkt auf at.indymedia.org)
ansonst im V.E.K.K.S. (Zentag. 26)

Die FreundInnen des dialektischen Zirkus präsentieren an diesem Abend:
intelligente IdiotInnen, talentierte StümperInnen, verträumte Realitäten, einseitige Vielfalt, clownesken Ernst, Fliegendes und Wirbelendes, rastlos Ruhendes, poetische Fakten und lustige Tristesse.

danach gibt es eine „Bühnen für alle“ (Nummern bitte max. 5 min lang)

Es kann an keinem der Orte schaden sich warm anzuziehen oder eine Decke mitzubringen.

Zuletzt noch das Kommuniqué des Varieté-Komitees zur puren Unterhaltung:
„Wenn immer alle nur tanzen, gibt’s keine Revolution” (Emma G. fürs 21. Jhdt.)

Dieser Beitrag wurde unter Termine abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Epizentrum – Infos/ Abrissbedrohng/ Programm

  1. laleelena sagt:

    mit besten wünschen ein soli-session-gruß (da ich leider nicht mit vor Ort sein kann): http://vimeo.com/31332001

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.