Recht auf Stadt! – indymedia.at artikel

Der Artikel ist zwar schon knapp zwei Wochen alt – bietet aber eine gute Übersicht über aktuelle Auseinandersetzungen in Wien:

Recht auf Stadt ist eine Idee, ein Slogan, der die Teilhabe und die Mitgestaltung am städtischen Raum fordert. Zuerst formuliert wurde sie 1968 vom französischen Soziologen Henri Lefebvre in seinem Buch „Le Droit à la ville“. In den späten 90er wurde diese Theorie von Geographie und Stadtforschung einerseits, von sozialen Bewegungen andererseits wieder aufgegriffen. In diesem Feature gibt es nach einer kruzen Einführung in Theorie und Geschichte Infos zum Kongress vom 2. bis 5. Juni in Hamburg und zu den Kämpfen der Bewegung der HüttenbewohnerInnen (Abahlali baseMjondolo) in Durban/Südafrika. Zum Abschluss gibt es ein paar Beispiele städtische Konfliktfelder in Wien wie den Kampf um Haus Döbling.

den gesamten Artikel findet ihr auf: http://at.indymedia.org/node/20524

Dieser Beitrag wurde unter Material veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.