„So haben wir das nicht gemeint“ – Gentrification, Protest und Subkultur

23. Februar 2011
20:00

„So haben wir das nicht gemeint“ – Gentrification, Protest und Subkultur

Gentrification, die Verdraengung aermerer Bewohner/innen aus bisher preiswerten Wohnvierteln, hat sich zu einem staendigen Begleiter staedtischer Veraenderungen entwickelt. Doch nicht nur immobilienwirtschaftliche Interessen, sondern auch symbolische Umwertungen sind fuer die Veraenderungen in den Staedten verantwortlich. Kuenstler/innen, subkulturelle Milieus und auch politisch subversive Bewegungen werden in vielen Studien als Pioniere der Aufwertung beschrieben. In der Veranstaltung sollen die Paradoxien der Subkultur in staedtischen Aufwertungsprozessen aufgespuert und die Perspektiven fuer Nachbarschaftsmobilisierungen diskutiert werden.

Veranstaltung mit Andrej Holm, Sozialwissenschaftler und Aktivist aus Berlin. Veranstaltet zusammen mit der Rosa Antifa Wien.

Ort: que[e]r. Wipplingerstrasse 23 / 1010 Wien

Dieser Beitrag wurde unter Termine, was passiert Anderswo abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu „So haben wir das nicht gemeint“ – Gentrification, Protest und Subkultur

  1. Pingback: Review: Andrej Holme Tour | platz-da!?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.